Zum Tag

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird (Christian Morgenstern)

S c h ü t z e 23. 11. – 21. 12. (1) 

Bewegliches Zeichen: Feuer
Herrscher: Jupiter
Häuserzuordnung: 9. Haus
Kennworte: Ehrgeiz, Freiheitsliebe, Forscherdrang
 
Der Schütze, im Zeichen der Ehrlichkeit und Offenheit geboren, wird durch einen Pfeil dargestellt, der unbeirrt ins Ziel schwirrt. Der Schütze liebt nichts so sehr wie Freiheit und Unabhängigkeit. Er hat ein offenes, aufgeschlossenes Wesen und ist wahrheitsliebend, gerecht und großmütig, weil ihm Anerkennung und Harmonie in seiner Umgebung am Herzen liegt.  Seine Ziele erreicht er mit der Kraft seines positiven Denkens. Viele Schützen haben intuitive, ja oft prophetische Fähigkeiten – daher typisch für den Schützen der Satz: „Ich sehe.“

Obwohl dieses Zeichen von einem starken Idealismus geprägt ist, können weniger entwickelte Schütze-Menschen zu religiösen Fanatikern werden.
Die weiblichen Vertreterinnen dieses Zeichens schätzen in der Regel die Hausarbeit nicht sonderlich, dafür um so mehr ihre Unabhängigkeit. Trotzdem sind sie charmante und angenehme Partnerinnen.
 
Positive Eigenschaften:
wahrheitsliebend, human, weitsichtig, gütig, gutmütig, humorvoll, gebildet, abenteuerlustig, gerecht, tolerant, großzügig, optimistisch, ehrgeizig
 
Negative Eigenschaften:
oberflächlich, verschwenderisch, unersättlich, träge, rastlos, gedankenlos, taktlos
 
Wer passt zum Schützen:
Sehr gut: Widder und Löwe
Gut: Steinbock, Wassermann, Waage, Skorpion
Nicht gut: Fische – zu introvertiert
                 Zwillinge – oberflächlich, flatterhaft
                 Jungfrau – engstirnig, umständlich
Neutral: Stier und Krebs
 
Körperliche Schwächen:
Oberschenkel, Hüften, Leber, Venen, Kreuzbein, Ischiasnerv, Darm, Muskeln, Blutbeschaffenheit

Die 12 Sternzeichen

Widder
Stier
Zwillinge
Krebs
Loewe
Jungfrau
Waage
Skorpion
Schuetze
Steinbock
Wassermann
Fische